Shisha rauchen

Dies sind Beiträge unserer User. Möchtest Du auch Beiträge verfassen, so melde Dich bitte hier an.
Beitrag des Users andromache

Shisha-Rauchen wird immer beliebter. Mittlerweile greift jeder zehnte Jugendliche regelmäßig zur Wasserpfeife.

Weit verbreitet ist dabei der Glaube, dass Shisha rauchen gesünder ist, als an einer Zigarette zu ziehen. Hierbei handelt es sich jedoch um einen Trugschluss, vor allem im Vergleich zu E-Zigaretten.

Häufig greifen Menschen zur Shisha, die neben der Geselligkeit auch den gesundheitlichen Aspekt betrachten. Es besteht der Mythos, dass Wasserpfeife-Rauchen weniger gefährlich ist, weil das Wasser die Schadstoffe herausfiltert.

Die Wahrheit liegt jedoch, wie so oft, im Gegenteil. Feuchter Tabak, der häufig mit Aromen versehen ist, wird mit Kohle erhitzt. Der Rauch wird danach durch ein Wasserbehältnis gezogen.

Fruchtaromen verharmlosen Sisha-Rauchen

Die Fruchtaromen wie Erdbeere oder Banane beinhalten natürlich keine Vitamine und das Wasser filtert auch nicht die schädlichen Stoffe heraus.

Der Rauch wird lediglich nicht direkt eingeatmet und kratzt so nicht im Hals. Das Problem dabei ist allerdings, dass der Tabak nicht brennt, sondern bei niedrigen Temperaturen schwelt.

Dadurch entstehen besonders viele Gifte. Weil der Rauch außerdem kälter ist als bei Zigaretten, werden Schwermetalle aus dem Tabak, wie Chrom, Nickel oder Blei tiefer in die Lunge gezogen.

Wer lange Shisha raucht steigert so die Gefahr für Lungenkrebs und für Krebsgeschwüre an der Lippe oder der Blase sehr stark.

Fazit

Shisha- Rauchen ist nicht die gesündere Alternative zum Zigarettenrauchen.

E-Zigaretten sind im Vergleich deutlich schadstoffärmer und wären, so es denn überhaupt sein muss, die „gesündere“ Alternative.

Empfehlenswert aus gesundheitlicher Sicht ist natürlich gar nicht zu rauchen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Lesezeichen: Permalink. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.