Django Unchained bester Film 2013?

Dies sind Beiträge unserer User. Möchtest Du auch Beiträge verfassen, so melde Dich bitte hier an.
Beitrag des Users BrennBruno

Der Sklaven-Western “Django Unchained” war man wieder ein Highlight für Quentin Tarantinos Fans.

Selbst Zuschauer, die sonst nicht so auf die meist brutalen Szenen des Regisseurs stehen, wie etwa in „Kill Bill Vol. 2″ und „Inglourious Basterds”, wurden in diesem Film eines besseren belehrt und konnten ihn cineastisch genießen. Django Unchained ein dabei trotzdem ein typischer Tarantino und im letzten Filmdrittel dreht er richtig auf.

Tarantino ist ein Kinoliebhaber und es fällt auf, dass er immer wieder aus Western Klassikern zitiert, wie Sergio Corbuccis „Navajo Joe”, „Minnesota Clay”, „Leichen pflastern seinen Weg”, „Die Grausamen” und natürlich „Django”.

Die Frage die sich nun häufig stellt. War es der beste Film 2013?

Festzuhalten ist, dass er zumindest einer der erfolgreichste Kinofilm des Jahres 2013. Den Film mit Oscar-Preisträger Christoph Waltz sahen sich extrem viele Menschen an und verschafften Sony die Spitzenposition bei den Verleihfirmen, wie aus den nun veröffentlichen Zahlen hervorgeht. Deir Film billiert durch haufenweise geniale Einzelszenen und –momente.

Zu den wenigen Dingen, die sich objektiv gegen den Film einwen­denm lassen, wiegt die Nähe zu Inglorious Bastards. Ein solcher Einwand ist nicht neu und gilt natürlich auch für Hitchcock oder Sergio Leone etc. Man übersieht, dass Tarantino sich in seinen letzten Filmen extrem weiter­ent­wi­ckelt hat und dass er immer weiter zu einem eigen Stil findet und sich dabei wohl auch immer ein Stück selbst findet.

Der Übergang des Films, eingeleitet durch eine Explosion, nach dem ersten Drittel in eine vor allem am Ende mora­li­schen Erbauung führt zu einer Art ästhe­ti­schen Befreiung, wenigs­tens Erleich­te­rung und Reinigung. Das ist durchaus provo­kativ.

Die Kraft der philo­so­phi­schen Frage, die der Film stellt – wann Gewalt, wann Rache mögli­cher­weise gerecht­fer­tigt oder als letzter Ausweg legitim ist – schwächt dieser Befund nicht ab. Insgesamt ein gelungenes Werk und für uns der Film 2013. Unbeding ansehen.

Film ab und gesund bleiben!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Lesezeichen: Permalink. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.